Shabby Chic

Die Schönheit der Unvollkommenheit

Höher, schneller, weiter, größer, neuer… In einer Zeit, in der immer neue Superlative regieren, gewinnen im Gegenzug wieder Werte wie Entschleunigung, Nachhaltigkeit, Rückbesinnung und Geborgenheit an Bedeutung. Ein Trend, den viele auch in ihren vier Wänden leben möchten. Das eigene Zuhause wird mit viel Gespür für individuelle Schönheit und nachhaltige Qualität zu einem Ort der Geborgenheit und Entspannung. Hier darf geträumt werden, hier ist der Blick auf geliebte Einzelstücke und das Schwelgen in Erinnerungen erlaubt. Der perfekte Rückzugsort, der Persönlichkeit zeigt und einen entspannten Gegenpol zur Welt da draußen bildet.

Umgeben von Möbeln mit Persönlichkeit

Gemütlichkeit ist das Credo, nostalgische Gefühle sind erlaubt. Shabby Chic feiert den Blick für kunstvolle Details, die nach Jahren unter Lackschichten wieder ans Licht kommen. Hier dürfen Möbel und Accessoires wirken, die trotz offensichtlicher Gebrauchsspuren nichts an Ausstrahlung eingebüßt haben. Ganz gleich, ob es sich dabei um ein geliebtes Familienerbstück handelt, ein inspirierendes Fundstück vom Flohmarkt oder ob an anderer Stelle eine Kuriosität unseren Weg gekreuzt hat. Diese Unikate setzen im Wohnraum individuelle Akzente und schaffen eine Atmosphäre voller Gemütlichkeit, Nostalgie und klassischer Eleganz.

Welche Farben sind typisch für den Shabby-Chic-Stil?

Der Zauber verblichener Farben

Schon alleine die Farben vermitteln Romantik pur! Geben doch pudrige Pastellfarben hier eindeutig den Ton an. Rosé, Türkis, Himmelblau oder zartes Violett und Gelb präsentieren sich auf Accessoires und Möbeln mit matter Oberfläche und vereinen sich auf Textilien zu traumhaften Dessins. Matte Pastelltöne vermitteln den Eindruck ehemals glänzender Oberflächen, die durch Abnutzung und viele vorübergegangene Jahre verblasst sind. Gleichzeitig unterstreichen sie aber auch die Eleganz der verwendeten Hölzer und lassen Erinnerungen an vergangene Zeiten wieder auferstehen.

Dieses sanfte Klima der pudrigen Farben wird abgerundet durch die Kombination mit Naturtönen, aber auch hellem Grau, Beige und Antik-Weiß. Sie ergänzen die Palette der Pastelltöne nicht nur perfekt, sondern sorgen auch gleichzeitig für die nötige Ruhe und Neutralität, um den pastelligen Highlights – die auch gerne einmal mehrfarbig lackiert sein können – ausreichend Raum zur Wirkung zu verschaffen. So entsteht die typische Farbwelt des Shabby Chic, in der knallige Töne nichts zu suchen haben. Für die richtige Dosierung folgen Sie einfach Ihrer Intuition…

Welche Materialien passen zum Shabby-Chic-Look?

Edle Stoffe & verspielte Muster

Wer sich im Shabby Chic einrichten möchte, darf in traumhaften Materialien und Mustern schwelgen! Lassen Sie Samt üppig wallen, zarte Spitze und glänzende Seide wirken oder in die Jahre gekommenes Leinen und Kattun ihre charakteristische Optik entfalten. Vor allem edel fließende Stoffe eignen sich hervorragend, um den romantischen Look Ihrer Einrichtung authentisch zu unterstreichen. Diese hochwertigen Stoffe kleiden sich besonders gerne in Muster mit Geschichte. Nicht ohne Grund machten damals die schönsten Variationen des Paisley oder üppige Toile-de-Jouy-Dessins Furore. Auch mit Motiven aus Fauna und Flora setzen Sie entscheidende Akzente – ganz gleich, ob Sie zum Plaid, zum Kissen oder zum Vorhang greifen.

Geliebte Einzelstücke mit Charme

Eine kunstvoll gearbeitete, leicht verblasste Hutschachtel, ein großer alter Lederkoffer mit Patina und einigen Schrammen auf dem Kleiderschrank - lassen Sie Omas Zeiten wieder auferstehen und unterstreichen die individuelle Note Ihrer Möblierung. Aber auch eine nostalgische Schirmleuchte erweckt mit ihrer typischen Form und einigen Stellen mit abgeplatztem Lack den Anschein, als hätte sie schon für Generationen ihr warmes Licht gespendet. Gerade derart charmante Einzelstücke versprühen Shabby Charme par excellence! Sie sind echte Fundstücke und zelebrieren gekonnt einen Wohnstil, der gerade durch seine Unvollkommenheit die besondere Faszination ausübt.


Aber Shabby wäre nicht schick ohne eine feine Prise angestaubten Glamours. Hierfür werden schimmernde Accessoires eingestreut, die Eleganz ins Spiel bringen und die sanften Pastelltöne gekonnt veredeln. Wer also eine silberne Vase hier, ein Paillettenkissen dort oder üppig verzierte Bilderrahmen und Spiegel integriert, verleiht seinen Räumen den romantisch verträumten Glanz, der für diesen Wohnstil so kennzeichnend ist. Und sollten Sie auf einen alten, verschnörkelten Kristallleuchter stoßen, wäre das natürlich die Krönung!

Einrichten im Shabby Chic? Ihr Spürsinn zählt!

Sie wünschen sich das unverwechselbare Flair des Shabby Chic für Ihr Wohnzimmer? Das klappt auch mit bestehenden Einrichtungen! Arrangieren Sie hierfür romantische Kissen mit Spitzenbesatz auf Ihrem gemütlichen Sofa und legen ein passendes Plaid über die Lehne. Findet dann noch eine verspielte, pastellfarben lackierte Kommode ihren Weg an die freie Wand gegenüber und ein Teppich im Used-Look unter den Couchtisch, entsteht im Handumdrehen ein romantisches Wohlfühlambiente mit Shabby Charme.

Wer in seiner Küche Shabby Flair erleben möchte, wird mit einem viel benutzten Esstisch aus Holz und beispielsweise zarten Teetassen und Tellern mit Goldrand erfolgreich sein. Als Highlight bietet sich hier eine nostalgische Vitrine an, in der sich das kostbare Geschirr stilvoll präsentieren lässt. Eine glänzende, mit rosafarbenen Pfingstrosen oder großen Hortensienblüten gefüllte Vase macht das romantische Raumgefühl schließlich perfekt.

Fürs Schlafzimmer folgen Sie einfach Ihrem Gespür und lassen im Bett eine verspielt gemusterte Bettwäsche wirken. Wer möchte, tapeziert eine Wand mit Motiven aus Fauna und Flora und stellt eine verträumte Konsole davor, über der ein Spiegel mit reich verziertem Rahmen hängt. Schon lädt Ihr Shabby Chic Schlafzimmer zum Träumen ein!

Outdoor im Shabby Chic

Im Shabby Chic Garten oder auf der Terrasse bieten sich unzählige Möglichkeiten, mit individuellen Fundstücken das Flair vergangener Zeiten herbeizuzaubern. Sei es der massive Pflanztisch, der an der Hauswand seinen nostalgischen Charme versprüht, oder seien es die Terrassenmöbel aus Teakholz mit sichtbarer Patina, die dort zum Verweilen einladen. Die Bandbreite der Accessoires reicht schließlich vom schmiedeeisernen Rankgitter bis zum Windlicht in antiker Laternenform und lässt Ihrer Kreativität bei Dekorieren viel Freiraum!

Umgeben Sie sich mit nostalgischen Fundstücken und genießen Sie Ihr Zuhause im Shabby Chic!